Dienst- und Privathaftpflicht-Versicherung

Wer einem anderen einen Schaden zufügt und dafür haftet, muss den Schaden ersetzen.

Das entspricht unserem Rechtsempfinden und ist ein in Gesetzen verankerter Grundsatz. Dies gilt für Dienst und Freizeit gleichermaßen. Zum Glück sind es in der Regel nur kleine Missgeschicke, die einen Schaden verursachen. Wenn allerdings Schäden an hohen Sachwerten entstehen oder gar Personen zu Schaden kommen, geht es schnell um hohe Summen, die ersetzt werden müssen. Dies gilt auch in Ihrer verantwortungsbewussten und anstrengenden Tätigkeit als Dienstanfänger bei Polizei, Bundespolizei, Zoll, Straf- und Justizvollzugsdienst oder Berufsfeuerwehr.

 

Hier gibt es jedoch eine Besonderheit:

Für Sie haftet während Ihrer Tätigkeit Ihr Dienstherr. Im Rahmen der sogenannten Amtshaftung (§ 839 BGB i. V. m. Art. 34 GG) kann der Dienstherr Sie aber in Regress nehmen. Bei grob fahrlässiger Pflichtverletzung haften Sie unbeschränkt. Und bei Schäden außerhalb hoheitlicher Tätigkeiten können Sie sogar von Dritten direktin Anspruch genommen werden. Dies kann nicht unerhebliche finanzielle Folgen für Sie haben.

Quelle: DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung